Hochschulsport der FAU

University Sports

Inhalt

DHM Schwimmen 2011

Am vergangenen Wochenende fanden im Olympiastützpunkt Heidelberg die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Schwimmen statt. Die FAU Erlangen-Nürnberg und die GSO Hochschule konnte auch in diesem Jahr wieder eine schlagkräftige Mannschaft stellen. So absolvierten 22 Teilnehmer/innen insgesamt 54 Einzelstarts und 7 Staffelrennen. In der Teamwertung platzierte sich die Mannschaft auf einem sehr guten sechsten Platz unter knapp hundert Universitäten.

Die erfolgreichsten Einzelstarter und auch die tragenden Säulen der Staffelbewerbe waren die wohl bekannten und bereits bei Jugendeuropameisterschaften hoch dekorierten Andreas Lösel  und Franziska Prade. Lösel (Jahrgang 1983) bewies auf den Bruststrecken einmal mehr sein Format und belegte auf 100m (1:04,44) und 50m (29,44) die Plätze zwei und drei. Ähnlich gut meisterte Prade (1989) die Freistildistanzen. Über die 400m gelang ihr in 4:41,00 mit Rang zwei ebenfalls eine Podiumsplazierung, die 100 und 200m beendete sie jeweils unter den besten Sechs.

Fleißig Punkte für Platzierungen in den Top 10 sammelten für die Universität auch Andreas Kergaßner, Elisabeth Krüger und Julia Teufel. Die gesamte Mannschaftsstärke der  Wettkampfgemeinschaft Erlangen-Nürnberg wurde vor allem in den Staffelbewerben sichtbar. So sicherten sich die Schwimmer sowohl über 6 mal 50m Brust mixed, als auch über 8 mal 50 m Lagen mixed den zweiten Platz. Besonders spannend war das Rennen auf der Bruststrecke. Nur hauchdünn wurde der Sieg an Würzburg verloren. Den guten Auftritt vervollständigten die Freistil-, Rücken- und Schmetterlingstaffeln mit Platzierungen unter den besten acht.

 

Franz Hermann