Hochschulsport der FAU

University Sports

Inhalt

DHM Kleinfeld Fußball Damen in Tübingen 2007

Die Uni Erlangen stellte für die Kleinfeld DHM zwei Mannschaften auf, wobei eine mit Blick auf den Erfolg mit den stärkeren Spielerinnen besetzt wurde. Leider hatten beide Teams verletzungsbedingte Ausfälle zu verzeichnen.
Trotz brennender Hitze, v.a. am zweiten Turniertag, konnte die I Mannschaft für eine Sensation sorgen. Sie qualifizierte sich Dank zähem Durchhaltewillen für das Viertelfinale.
Die II Mannschaft fand zwar während des Turnierverlaufs zunehmend ins gemeinsame Spiel, konnte aber den Rückstand nicht mehr aufholen und stand somit dem erfolgreicheren Team aus Erlangen als Fans zur Seite.
Im Viertelfinale trafen die Erlangerinnen auf das Team II aus Tübingen, welches am Vortag überraschenderweise gegen ihre eigene Konkurrenz siegte. In der zweiten Halbzeit machte sich das Durchhaltevermögen der Erlanger bezahlt, die deshalb mit einem Tor und keinem Gegentor als Sieger vom Platz gingen.
Das Halbfinale stellte sich als Zitterpartie heraus , in welchem Erlangen nach spannendem neun Meterschießen 6:5 (nach 10 neun Metern pro Mannschaft) als Finalist hervorging.
Im Finale traf die Mannschaft auf die Mädels aus Berlin, welche überwiegend aus der Regionalliga und zweiten Bundesliga stammten. Dies mag einer der Gründe sein, weshalb Erlangen trotz hervorragender Leistungen als Verlierer vom Platz ging.
Doch auch der zweite Platz und damit der deutsche Vize-Hochschulmeistertitel im Frauenfußball (Kleinfeld) ist ein sehr ansehnliches Ergebnis, wenn man bedenkt, dass 31 Mannschaften am Turnier teilgenommen haben.
Nichts desto trotz war das Turnier ein spannendes, erfolgreiches und schönes Erlebnis und dafür bedanken wir uns beim deutschen Hochschulsport und der Unterstützung der Uni Erlangen-Nürnberg.

Finale:
WG Berlin – Uni Erlangen-Nürnberg I 2 : 0

SPIEL UM PLATZ 3
WG Mainz – WG Köln 1 : 0