Hochschulsport der FAU

University Sports

Inhalt

USV Jena AH – Kicker FAU Erlangen 3:3 (1:2)

Sonntag 21. Oktober 2018

Bei mal wieder perfekten äußeren Bedingungen fand der diesjährige Traditionskick gegen die Auswahl der FAU-Kicker statt. Die Gäste waren mit 10 Mann angereist – und deutlich früher bereits am und dann auch zum Warmlaufen auf dem Platz als die meisten USV-Mitspieler. Eine eher peinliche Nummer, nachdem sich Veit wieder extrem ins Zeug gelegt hatte, alles rund ums Spiel perfekt zu organisieren – inklusive Sonne und optimalen grünen Untergrund!

Da sich letztlich 15 Heimkicker auf dem Gelände einfanden, konnten die Erlanger durch zwei Spieler von unserer Seite verstärkt werden. War schon deswegen dringend notwendig, da Manfred Lambrecht, der zum letzten Mal ein Großfeldspiel leitete, den beiden Mannschaften 2×45 min abverlangte. Nach einer Anfangsphase mit verteilten Spielanteilen erhielten die Erlanger in der 17. Minute durch schlechtes Stellungsspiel in der USV-Hintermannschaft die Gelegenheit zum Lauf aufs Tor, und André Börner, Nr. 10, ließ sich diese Chance nicht entgehen. Der USV ließ sich von dem Rückstand aber nicht lange beeindrucken, kam in der 25. Minute zum verdienten Ausgleich durch Matheus, der mit dem Treffer seine sehr engagierte Leistung im Mittelfeld krönen konnte. Dieser hielt jedoch nicht lange, wieder war es André Börner, der zwei Minuten später die Erlanger wieder in Führung brachte. Dabei sah diesmal Ralph, dem vielleicht doch noch sein 38. (!!!!!) Kernberglauf etwas in den Knochen steckte, nicht unbedingt souverän aus, ließ sich den Ball als letzter Mann abjagen. Ist halt nicht seine Position….

Die zweite Halbzeit begann einigermaßen ausgeglichen, durch eine Umstellung im Mittelfeld kam aber Henrik vorne etwas besser zur Geltung, erzielte prompt in der 50. Minute das 2:2. Der USV hatte nun mehr vom Spiel, ohne zwingende Chancen in größerer Zahl zu kreieren. Kam dennoch durch einen beherzten Abschluss in der 67. Minute durch Mario zum 3:2. Aber auch diese Führung hielt nicht lange, denn André Börner hatte etwas gegen eine Niederlage – das 3:3 in der 75. Minute. Und sich damit ein Stück weit in die „Geschichtsbücher“ dieses freundschaftlichen Duells geschossen! Meines Wissens war das aber auch schon einmal unserem eigentlich Stammkeeper. Christian Weber IN Erlangen gelungen….

In den verbleibenden 15 Minuten hatten beide Teams noch die eine oder andere Gelegenheit, die beste davon sicher Mario allein vor dem gegnerischen Torwart, es blieb aber beim dem Spiel angemessenen und dem grundsätzlichen freundschaftlichen Charakter der Spiele beider Mannschaften gegeneinander gerechten Unentschieden. So konnte Manfred sein letztes Großfeld-Spiel nach 90 Minuten souveräner Leitung entspannt abpfeifen und seinen redlich verdienten Jenaer Bierpokal mit nach Hause nehmen. Entsprechend ungetrübt und angenehm dann auch die dritte Halbzeit bei Bier, Bratwurst und Brätel – ein sehr gelungener

Saisonabschluss, super organisiert von Veit!

Foto: Alfred Hansel (USV Jena)