Hochschulsport der FAU

University Sports

Inhalt

Heimsieg der FAU Kicker gegen USV Jena im 30. Jubiläumsjahr!

Am Samstag den 26.05.2018 jährte sich der traditionelle Bergkirchweih-Kick zwischen den FAU-Kickern der Uni Erlangen und den AH Kickern der Uni Jena bereits zum 30. Mal!

Dem freundschaftlichen Charakter der Begegnung entsprechend wurde das mit 9 Mann angereiste Gästeteam nicht nur zahlenmäßig sondern auch spielerisch ausgeglichen.

Team FAU Kicker:
Frank Gottwald, Dieter Hauke, Gantur Amgalan, Michael Neder, Andreas Friebe,
Arthur Czerwenka, Rene Kupfer, Momme Edlefsen, Sebastian Kropiewnicki, Loui al Sardy, Andre Börner

Ans Gästeteam ausgeliehen:
Werner Rudolph, Sebastian Protze, Johannes Friedreich

Torschützen FAU Kicker:
Loui al Sardy (2), Andre Börner (2)

Sebastian Protze (1 für Jena)
Als Austragungsort präsentierte sich der A-Platz an der Gebbertstrasse präsentierte sich dem Anlass entsprechend in einem 1A Zustand.
Das Spiel unter den Augen einiger mitgereister Gästefans wurde hervorragend durch den ehemaligen USV Präsidenten Wilhelm Tell geleitet, der in der gesamten Spielzeit lediglich ein Foul und ein Handspiel registrieren musste.Nach anfänglichem Abtasten, gingen die FAU Kicker nach einem Angriff über die rechte Seite durch Loui al Sardy in Führung. Diese Führung hielt jedoch nur knapp 10 Minuten. Sebastian Protze setzte im Trikot der Gäste einen satten Linksschuss aus gut 18 Metern unhaltbar ins lange Eck. Mit 1:1 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Knapp 5 Minuten nach dem Seitenwechsel konnte Jena einen auf den Elfmeterpunkt zurückgelegten Ball zur 2:1 Führung in den oberen linken Winkel schlenzen und hatte anschließend noch die eine oder andere auch hochkarätige Gelegenheit diese Führung auszubauen.
Stattdessen nutze jedoch Andre Börner einen Fehler in der Gästeabwehr per Flachschuss ins lange linke Eck zum Ausgleich. Die weiterhin ausgeglichene Partie kippte zu Gunsten des Heimteams, als erneut Andre Börner knapp 10 Minuten vor Ende der Partie aus knapp 25 Metern den Ball mit dem rechten Fuß in den linken oberen Winkel zirkelte. Nach einem Einwurf krönte in letzter Minute Loui al Sardy die Begegnung mit dem Sahnehäubchen eines Fallrückziehers zum 4:2 Endstand für die FAU Kicker Erlangen.

Bei herrlich gekühlten Hopfenkaltschalen der einheimischen Brauerei Weller wurde in Halbzeit 3 Privates und Sportliches diskutiert, ehe ein Teil der Delegationen sich auf der Bergkirchweih zum Ausklang trafen.

Für das Rückspiel wurde bereits entweder Ende September (Altstadtfest in Jena) oder Anfang Oktober ins Auge gefasst.

Text und Bild: Johannes Friedreich