Hochschulsport der FAU

University Sports

Inhalt

DHM Cross – Erfolgreiche Titelverteidigung für die Damen der Uni Erlangen-Nürnberg

So gut wie noch nie waren die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Cross in diesem Jahr in Darmstadt besetzt. Dies hatte einen guten Grund. Im nächsten Jahr steht eine Universiade an. Zugleich hatte der Deutsche Leichtathletik Verband das Rennen als EM-Ausscheidung angesetzt. Doch auch das große Feld hielt die schnellen Läuferinnen der Uni Erlangen-Nürnberg nicht vom Siegen ab. Routinier Anne Kesselring (Fürth), eine bestens aufgelegte Babinja Wirth (Ebermannstadt) und eine gerade rechtzeitig wieder genesende Anna Schmidt (Fürth) setzten sich dabei nach turbolentem Rennverlauf gegen die Läuferinnen von der Sporthochschule Köln und dem Trio aus Tübingen durch. Damit wurde der Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt. In der Einzelwertung gelang der früheren Deutschen Meisterin über 800 Meter und Masterstudentin Anne Kesselring der Sprung auf Platz acht. Dies war die Basis für das erneute Team-Gold, denn die Kölnerinnen hatten sich in diesem Jahr mit Laura Hottenrott verstärkt, die die 10 000 Meter schon unter 34 Minuten gelaufen ist.

Zunächst respektvoll anhand der Meldeliste, die neben den üblichen Konkurrentinnen aus Köln, Tübingen, Kalsruhe, Göttingen oder Konstanz auch die Hochschulen aus Hamburg, Regensburg und Bamberg umfasste, drehten Lisa Wirth, Ann Kathrin Wiertz und Lena Göstl bei strahlendem Sonnenschein auf der 6600 Meter langen Strecke immer weiter auf und bescherten der Uni Erlangen-Nürnberg mit dem zweiten Team zusätzlich Rang sechs.

Bericht: Jörg Stäcker

adhcross1adhcross2