Hochschulsport der FAU

University Sports

Inhalt

WG ERLANGEN-NÜRNBERG HOLT DEN 3. PLATZ AUF DER DHM Volleyball Frauen

Am vergangenen Wochenende fand die Deutsche Hochschulmeisterschaft der Damen im Volleyball statt. Nachdem wir uns in Konstanz bei der Süddeutschen Zwischenrunde qualifizieren konnten, fuhren wir also nach Paderborn. Mit einer Minimalbesetzung von 8 Spielerinnen starteten wir am Samstag in die Gruppenphase. Mit der WG Stuttgart, der Uni Paderborn und der WG Köln erwischten wir eine starke Gruppe. Das erste Spiel gegen Stuttgart gewannen wir knapp aber verdient 2:0 (26:24, 25:21). Im anschließenden Spiel gegen die späteren Finalteilnehmerinnen aus Köln mussten wir uns 0:2 (10:25, 17:25) geschlagen geben. Im letzten Spiel der Gruppenrunde gegen Paderborn ging es um den Einzug ins Halbfinale, das am Sonntag stattfinden sollte. Mit viel Kampfgeist und guten Aktionen sicherten wir uns mit 2:1 den Sieg und durften schon mal duschen und essen gehen, während die Platzierungsspiele um Platz 5 und 7 ausgespielt wurden. Am Abend fand die Playersparty statt, bei der unter anderem auch unser Halbfinalgegner WG München vertreten war. Diese fanden Sonntagmorgen besser ins Spiel und obwohl wir uns im zweiten Satz noch einmal heran kämpfen konnten, zog München ins Finale ein (10:25, 21:25). Auf dem anderen Feld lieferten sich Köln und die TU Dresden ein packendes 3-Satz Spiel mit besserem Ausgang für die Kölnerinnen. Im Spiel gegen die TU Dresden um Platz 3 wollten wir noch einmal zeigen, was nach zwei anstrengenden Tagen in uns steckte. Auch dieses Spiel sollte kein Leichtes werden. Im ersten Satz lief es trotz guter Annahme eher mäßig, oft fehlte der Spielwitz auf unserer Seite. Zurück zum Spielwitz und zur Blockstärke fanden wir im zweiten Satz, was dazu führte, dass wir diesen für uns entscheiden konnten. Im dritten Satz konnten wir uns zu Beginn früh absetzen und gaben diesen Vorsprung über das gesamte Spiel hinweg nicht mehr her. Am Ende gewannen wir das Spiel um Platz 3 und freuten uns, dass wir trotz weniger Wechselmöglichkeiten mit einem guten Team Bayern respektabel bei den deutschen Meisterschaften vertreten konnten. Die WG München trug ebenfalls zu einem guten bayrischen Ergebnis bei – sie wurden deutscher Hochschulmeister!

Auf dem Foto:
von links hinten: Mareike Ahns, Luise Neumüller, Katja Holstein, Sabine Stadler, Anna Wrede
von links vorne: Verena Wutzler, Stefanie Choc, Nina Helmschrott

Mannschaftsfoto