Hochschulsport der FAU

University Sports

Inhalt

DHM Gerätturnen 2013 in Köln- FAU Team holt 3. Platz

Vom 14.06. – 16.06.13 fand in Köln die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Gerätturnen statt. Die Universität Erlangen-Nürnberg wurde durch eine Damen- und eine Herrenmannschaft im adh-Cup vertreten. Die Teilnehmer reisten bereits am Freitag nach Köln, um dort beim DHM Wettkampf zu zuschauen. In diesem Wettbewerb war das Leistungsniveau sehr hoch, da einige Bundesligaturner, unter anderem auch Reckweltmeister Fabian Hambüchen, mitturnten.

Die Nacht verbrachten die Turner verschiedenster Hochschulen aus ganz Deutschland in Turnhallen. Für die Damenmannschaft klingelte um 5.15 Uhr der Wecker für das um 6.30 Uhr angesetzte Einturnen am Samstag. Startgerät für die sechs Damen von der FAU war das Zittergerät Schwebebalken. Hier mussten leider zwei von vier möglichen Turnerinnen das Gerät verlassen, da aber nur drei Turnerinnen in die Endwertung kommen, war man mit dem Geräteergebnis zufrieden. Auch am Boden, Sprung und Stufenbarren konnten alle vier Starterinnen ihre Übung jeweils sauber ausführen und bekamen gute Wertungen.

Nach dem Wettkampf der Damen konnten die Männer um 14 Uhr ihre Übungen den Kampfgerichten präsentieren. Die Mannschaft der FAU startete am Barren und konnte sichere Punkte einfahren. Am darauffolgenden Reck musste leider ein Turner bei seinem Doppelsalto rückwärts als Abgang auf den Boden fassen. Dieser Punkteverlust war noch relativ gering. Mehr Punkte sind nach dem Bodenturnen am Pauschenpferd, dem Zittergerät der Männer, auf der Strecke geblieben. Von dem vierköpfigen Team gingen am Pauschenpferd nur drei Turner an den Start und es gab somit keine Streichwertung. Zwei Turner mussten das Gerät verlassen, weshalb man mit dem Gesamtergebnis am Pferd nicht zufrieden war. An den beiden folgenden Geräten, den Ringen und dem Sprung, konnten die Teilnehmer ihre Übungen sauber ausführen.

Im Anschluss freuten sich die Teilnehmer der FAU bei der Siegerehrung über einen überraschenden 3. Platz für die Damen und einen 6. Platz für die Männermannschaft. Nach der Siegerehrung folgten die Gerätefinals der Teilnehmer des DHM Wettkampfes und in der Nacht eine Party für alle Teilnehmer. Gesamtfazit: tolle Stimmung, keine Verletzungen und ein Podestplatz!

Georg Großmann

Damenmannschaft WG ER-Nbg Männermannschaft WG ER-Nbg WG ER-Nbg