Hochschulsport der FAU

University Sports

Inhalt

Bayerische Hochschulmeisterschaften Volleyball Damen 3. Platz für die WG Erlangen-Nürnberg

Am 26.11.08 war es wieder soweit!
Die Volleyballmädels der Unimannschaft machten sich auf den Weg nach Passau zur bayerischen Hochschulmeisterschaft. Gespannt, jedoch noch relativ verschlafen, 6 Uhr morgens ist ja schließlich eine ungewohnte Uhrzeit für Studenten :), traten wir die zweieinhalbstündige Fahrt an!
Dort angekommen machten wir uns erst mal einen Eindruck von der ganzen Atmosphäre. Da wir nicht gleich als erstes spielen mussten analysierten wir unsere Gegner relativ genau und rechneten uns sogar einige Chancen aus! Als wir dann den ersten Satz gegen Würzburg haushoch gewonnen hatten ( zu 14) glaubten wir schon alle das würde ein Spaziergang werden. Genauso haben wir dann auch leider gespielt und das Spiel verloren. Enttäuschung machte sich breit, aber gerade wegen der Niederlage und der Einsicht, dass es doch nicht so leicht werden würde, beschlossen wir die nächsten Spiele nicht so leichtsinnig zu verlieren. Und tatsächlich wurden die nächsten 2 Spiele, wenn eines auch nur knapp, gewonnen. Als Gruppenzweiter unserer Gruppe hatten wir dann das Pech im Überkreuzspiel gegen München, die Vorjahres und auch späteren Sieger der bayerischen Meisterschaft, antreten zu müssen. Aber so abgeschossen, wie erwartet wurden wir von dem Team doch nicht. Mit druckvollen Aufschlägen und guten Abwehraktionen gelang es uns mitzuhalten. Einige Fehler auf unserer Seite und der Satz ging knapp an München. Dieser Satz hat uns sehr viel Kraft gekostet und das merkte man auch im zweiten.
Nach diesem verlorenem Spiel hieß es jetzt: Spiel um Platz 3. Und wie es das Schicksal so wollte durften wir wieder gegen Würzburg antreten. Diesmal wollten wir Würzburg unbedingt schlagen, um vielleicht mit etwas Glück noch auf die Süddeutsche Meisterschaft zu kommen. Ohne große Anstrengung gewannen wir gegen Würzburg. Man hat am Schluss jeder Mannschaft die Müdigkeit angesehen und so waren wir heilfroh, dass wir unsere letzten Reserven noch mobilisieren konnten.
Gewinner des Turniers wurde München, zweiter wurde Augsburg und wir die Wettkampfgemeinschaft Erlangen ?Nürnberg erreichten schließlich den dritten Platz.
Alles in allem hat das ganze Turnier sehr viel Spaß gemacht. Nun heißt es warten und hoffen, dass noch ein Platz auf der Süddeutschen für uns eingeräumt wird.

Die Unimannschaft: Svenja Semm. Anja Mark, Stephanie Müller, Elke Hammer, Nicole Pongratz, Claudia Schedey, Kerstin Hörster, Susanne Konrad, Katja Maisinger, Franziska Kutscher, Jennifer Witowski, Katja Maeso, Ann-Kathrin Menzner