Hochschulsport der FAU

University Sports

Inhalt

Erlanger Uni-Volleyballer sind Deutscher Vizemeister

ERLANGEN (cl) ? Die Uni-Auswahl der FAU Erlangen und der FH Nürnberg erreicht bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Volleyball den zweiten Platz. Erst im Finale musste sich der Titelverteidiger der Mannschaft aus Dresden geschlagen geben.

Das Team aus Erlangen-Nürnberg trat im Vergleich zur Qualifikationsrunde mit verändertem Gesicht bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft in Regensburg an. Einige Leistungsträger mussten ersetzt werden, da diese aus verschiedenen Gründen nicht zur Verfügung standen.
Die Vorrunde konnte man durch einen knappen Sieg gegen Heidelberg und eine unglückliche Niederlage gegen den späteren Meister Dresden sogar als Gruppenerster überstehen. Mit einem 2:0-Sieg gegen Magdeburg in der Zwischenrunde war das Team aus Erlangen bereits für das Halbfinale qualifiziert. Damit konnte die Niederlage gegen den Gastgeber Regensburg gelassen hingenommen werden.

Im Halbfinale kam es zur Neuauflage des Finales der Bayerischen Meisterschaft von 2007. Damals hatte Augsburg gewonnen und den Bayerischen Meistertitel geholt. Entsprechend motiviert ging man auf Erlanger Seite das Spiel an. Im ersten Satz gelang es der Mannschaft aus Erlangen-Nürnberg von Beginn an in Führung zu gehen. Diese sollte bis zum Ende halten und man gewann mit 25:18. Im zweiten Durchgang hatte Augsburg den besseren Start. Allerdings konnten die Spieler aus Erlangen den Rückstand wettmachen und mit dem 26:24 ins Endspiel einziehen.
Im Finale gegen die TU Dresden begann Erlangen-Nürnberg hoch motiviert und konnte den ersten Satz nach anfänglicher hoher Führung noch knapp mit 25:23 gewinnen. Im weiteren Verlauf des Finales kam Dresden jedoch besser ins Spiel und siegte sowohl im zweiten Satz als auch im Tie-Break. Somit kommt der neue Deutsche Hochschulmeister aus Dresden.
Bereits der Finaleinzug war aufgrund der Personalsituation ein riesiger Erfolg für Erlangen. Unter Umständen reicht dieser zweite Platz zur Teilnahme an der Studenteneuropameisterschaft 2009 in Hamburg. Erst einmal steht für Erlangen-Nürnberg aber die diesjährige EUC in Italien an, die am 21. Juli beginnt. Möglicherweise wird dann der eine oder andere Spieler das Team noch verstärken.

WG Erlangen-Nürnberg: Sebastian Bayer, Marko Henke, Martin Hirschbeck, Michael Kampe, Timo Köhler, Mathias Kopper, Marc Ledendecker, Christian Lenzen, Stefan Ott, Johannes Ropertz, Johannes Salb