Hochschulsport der FAU

University Sports

Inhalt

Starter der FAU erfolgreich beim Hochschulbouldercup in Bayreuth

Am 29.05.2008 fand auf dem Campus der Universität Bayreuth der erste Deutsche Hochschul-Bouldercup statt. Das Bouldern ist eine Spielart des Klettersports, in der ohne Seilsicherung und nur in Absprunghöhe geklettert wird. Als Sicherung dienen Weichbodenmatten, die die Stürze abfangen.
Insgesamt waren fast 70 Starterinnen und Starter aus ganz Deutschland zusammen gekommen, um die ersten Hochschulmeister zu ermitteln. Mit Lisa Weisensee, Tiffany Heydrich, Sabine Limmer, sowie Daniel Müller, Christian Kettl, und Martin Renz stellte die FAU Erlangen-Nürnberg ein starkes Team im Kampf um die Punkte.
Punkt zehn Uhr erfolgte dann der Startschuss zum Halbfinale für Damen und Herren. An insgesamt 16 Boulderproblemen kämpften die Kletterinnen und Kletterer um Punkte, um das Finale der jeweils besten Sechs zu erreichen.
Bei den Damen erreichte Tiffany Heydrich Platz 13 und Sabine Limmer den 14ten Rang.
Im Halbfinale der Herren Christian Kettl wurde 20ter, Martin Renz 8ter. Daniel Müller konnte sich mit einem sechsten Platz für das Finale qualifizieren.
Das anschließende Damenfinale wurde dann souverän von Lisa Knoche gewonnen, die schon die Vorrunde der Damen für sich entscheiden konnte.
Im Herrenfinale konnte Daniel Müller von der FAU sein Halbfinalergebnis deutlich verbessern und schloss schließlich als Vizemeister den Wettkampf ab

Platzierungen der FAU Starter
Damen
Tiffany Heydrich 13.
Sabine Limmer 14.

Herren
Daniel Müller 2.
Martin Renz 8.
Christian Kettl 20.

Text und Fotos: Christian Kettl

Tiffany Heydrich


Daniel Müller